Gesellschaft

DRK bringt 17 Tonnen Hilfsgüter in den Sudan

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Etwa 17 Tonnen dringend benötigte Hilfsgüter bringt das Deutsche Rote Kreuz (DRK) derzeit in den Sudan.

Die Moskitonetze, Ultraschallgeräte, Entbindungsbetten und Sets mit medizinischer Grundausstattung seien für die Gesundheitsstationen vom Roten Kreuz und vom Roten Halbmond in der Provinz Darfur bestimmt, teilt das DRK mit.

Das Auswärtige Amt hat für dafür über 200 000 Euro zur Verfügung gestellt, Hapagfly hat die Kosten für den Flug übernommen.

Mehr zum Thema

Dank CatSper und ZP2

So finden Spermien den Weg zur Eizelle

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen