Gesellschaft

Der Kongreß piepst

Veröffentlicht: 24.04.2006, 08:00 Uhr

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser. Das scheint das neue Motto auf dem Internistenkongreß zu sein, der am Samstag in Wiesbaden begonnen hat. Denn dort wird man jetzt gescannt.

Nicht nur am Eingang, sondern auch an den Türen zu den Veranstaltungen, und nicht etwa nur, wenn man reingeht, sondern auch wenn man wieder rausgeht und sei es für zwei Minuten. Freundliche junge Damen fahren mit einem Lesegerät über den Nummercode auf dem Namensschild. Wenn man für die Veranstaltung gezahlt hat, ist man im Computer gespeichert und darf rein (und wieder raus) - dann piepst das Gerät kurz.

Das geht per se schnell, doch da nur jeweils eine freundliche Dame scannt, bilden sich mitunter lange Schlangen vor den Türen zu den Symposien. Und dann piepst es ununterbrochen.

Außerdem hat das System so seine Tücken. "Die Organisation ist etwas etwas zu elektronisch. Ich bitte um Entschuldigung für alle Schwierigkeiten, die Sie damit haben", begann Dr. Fritz Seiler aus Bayreuth, der Vorsitzende des Vorsymposiums Tropen- und Reisemedizin, am Samstagmorgen seine Veranstaltung.

Er hatte die Tücken der neuen Elektronik am eigenen Leibe zu spüren bekommen - denn ihn wollte die freundliche Dame nach der Pause nicht mehr reinlassen. Ihr Gerät piepste aufgeregt - Seilers Name war nicht gespeichert. Denn der Vorsitzende hatte für die Veranstaltung nicht bezahlt... (ug)

Mehr zum Thema

Abnehmen

Intervallfasten wirkt auch bei Älteren

Maskenpflicht, Onlineunterricht und Ausgangssperren

Corona-Maßnahmen in EU-Nachbarländern ziehen an

Sinkende Lebenserwartung in den USA

Opioid-Krise ist nicht der zentrale Treiber

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Inhalierte Asthma-Präparate mit Kortison – eine Gefahr für die Knochengesundheit?

Risiko steigt mit der Dosis

Auch inhalative Steroide gehen Asthmapatienten an die Knochen

Schneller Rat vom Arzt per Videosprechstunde.

Eckpunkte Digitalisierungsgesetz

Bald 30 Prozent der EBM-Leistungen per Videosprechstunde?