Gesellschaft

Ein Schwede ist der erotischste Mann der WM

Veröffentlicht:

Auf den WM-Plätzen geht es nicht nur um die fußballerische Kunst der Kicker aus aller Welt. Es geht auch ums Aussehen: Der schwedische Fußball-Nationalspieler Freddie Ljungberg (29) ist in einer Umfrage zum WM-Spieler mit dem größten Sex-Appeal gewählt worden.

Mit deutlichem Vorsprung wählten ihn 42 Prozent von fast 10 000 Usern des Entertainmentdienstes von "Bunte. T-Online" zum erotischsten Spieler des Turniers. Ljungbergs Unterwäschebilder für die Modemarke "Calvin Klein" sorgten jüngst im als liberal geltenden Stockholm für einen Skandal und mußten abgehängt werden.

Portugals Jungstar Cristiano Ronaldo (20) kam auf den zweiten Platz (15 Prozent) vor Englands Superstar David Beckham (31) mit 14 Prozent. Italiens Superstar Alessandro Del Piero kam in der Rangliste der erotischen Kicker auf Platz vier (14 Prozent) vor dem einzigen Deutschen, Nationalmannschaftskapitän Michael Ballack (12 Prozent). (ddp.vwd)

Mehr zum Thema

Pandemie global

SPD-Fraktion für lokale Impfstoffproduktion

Xenotransplantation

Nach Schweineherz-Op: „Wir blicken gespannt nach Baltimore“

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nicht jeder führt sich den Beipackzettel gerne zu Gemüte. Ist aber doch wichtig zu wissen, wann ein Medikament kontraindiziert ist.

© Dan Race / stock.adobe.com

Unterschiedliche Fachinformationen

Oftmals abweichende Gegenanzeige trotz wirkstoffgleicher Arzneimittel

Die Frustration über die fehleranfällige Digitalisierung hat bei Ärztinnen und Ärzten im vergangenen Jahr zugenommen, zeigt das am Freitag veröffentlichte „Praxisbarometer Digitalisierung“ der KBV.

© baranq / stock.adobe.com

KBV-Praxisbarometer

Ärzte frustriert: Tägliche TI-Probleme in jeder fünften Praxis