FUNDSACHE

Familien mit Stallgeruch

Veröffentlicht:

Familien scheinen eine Art Stallgeruch zu haben, und zwar einen angeborenen. Ratten jedenfalls können genetisch verwandte Menschen an ihrem Geruch erkennen.

Die US-Forscher Erin Ables und ihre Kollegen von der University of Chicago haben das in Experimenten festgestellt und ihre Ergebnisse auf einem Kongreß in Snowbird im US-Staat Utah vorgestellt, berichtet "New Scientist" online. Sie haben Ratten mit dem Geruch von je einem Menschen vertraut gemacht.

Dann sollten die Ratten andere Menschen schnüffeln, darunter waren genetisch Verwandte der vertrauten Duftpersonen. Der Geruch von Verwandten interessierte die Ratten kaum. Den Duft von Nichtverwandten fanden sie spannender, dort schnüffelten sie länger. Erin Ables vermutet deshalb, daß Verwandte ähnlich riechen und daß diese Gerüche eine genetische Basis haben. Frühere Studien hätten gezeigt, daß auch Menschen Verwandte am Geruch erkennen können. (ug)

Mehr zum Thema

Tagesaktuelle RKI-Zahlen

Das lokale Corona-Infektionsgeschehen im Vergleich

„ÄrzteTag“-Podcast

„Die Pflegerinnen und Pfleger sind in dieser Serie die Verlierer“

Städte und Landkreise

Wo aktuell besonders viele Intensivbetten frei sind

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Vor der Arzneigabe alle möglichen Risiken abgewägt? Bereits Medizinstudenten sollen sich künftig „relevantes pharmakotherapeutisches Wissen zu häufig verordneten und/oder besonders risikoreichen Arzneimitteln“ aneignen.

Neue Lehrkonzepte

Das ist Spahns neuer Plan für mehr Arzneisicherheit

Eine gesunde Ernährungsweise kann ihn vielerlei Hinsicht Vorteile haben.

Gemüse und Nüsse statt Burger und Bratwurst

Seltener Impotenz dank mediterraner Ernährung?