Gesellschaft

Kein Superman an Ärzte-Socken

Veröffentlicht:

Die Simpsons, Mickey-Mouse und Superman haben in Großbritannien Krankenhaus-Verbot bekommen - zumindest an den Füßen der Ärzte und Krankenschwestern.

Die Comicfiguren sind Opfer eines "Socken-Erlasses", den die Gesundheitsbehörden in der westenglischen Grafschaft Lancashire verhängten. Patienten hätten sich häufig beschwert.

In einem offiziellen Schreiben heißt es: "Viele von uns arbeiten mit schwer kranken oder sterbenden Patienten. Mit dem Erlaß soll sichergestellt werden, daß die Belegschaft jederzeit ein professionelles Auftreten hat." (dpa)

Mehr zum Thema

„ÄrzteTag“-Podcast

Ticken Frauen tatsächlich anders als Männer, Prof. Pfleiderer?

Frauen in der Gesundheitsversorgung

Was Corona mit Gleichstellung zu tun hat

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Eine Pharmazeutisch Technische Assistentin kontrolliert in einer Apotheke die Anzeige eines Corona-Schnelltests.

Kritik von Ärzteverbänden

Kostenlose Corona-Testung – Start mit Hindernissen

Wie viel Honorar pro Vertragsarzt gab es im ersten Halbjahr 2019? Die KBV hat genau nachgerechnet.

Statistik

Honorar aus Selektivverträgen wächst kräftig

Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert

Weltfrauentag

Gleichstellung in der Medizin – was den Weg blockiert