Gesellschaft

Königsfamilie Oranje-Nassau büßt Milliardärsstatus ein

Veröffentlicht:

AMSTERDAM (dpa). Nicht nur Otto Normalverbraucher und Investment-Banker haben die Auswirkungen der Finanzkrise im eigenen Geldbeutel zu spüren bekommen. Auch Adel schützt vor gemeinen Verlusten nicht. So gehören auch die niederländischen Royals zu den Verlierern der Finanzkrise. Königin Beatrix (71) und ihre Familie büßten rund 200 Millionen Euro ein.

Damit gehören sie nicht mehr zu den Milliardärsfamilien des Landes. In der neuen Liste der 500 Reichsten im Land rutschten die Oranje-Nassaus mit ihren noch höchstens 800 Millionen Euro vom 23. auf den 25. Platz. Das berichtete die Zeitung "De Telegraaf", die jährlich die Vermögensliste "Quote 500" publiziert. Insgesamt büßten 317 niederländische Milliardäre und Millionäre der "Quote 500"-Riege im Vergleich zu 2008 Geld ein.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Die Coronakrise hat den Pflegekräften an der Charité zugesetzt. Um sie zu unterstützen, gehören inzwischen zehn Psychologen zum Team. Sorgen können dadurch unkompliziert in den Pausen angesprochen werden.

© Alexander Raths / stock.adobe.com

Supervision an der Kaffeetasse

Wie die Charité ihren COVID-Kräften Beistand leistet

Diagnose Krebs

© Marco2811 / stock.adobe.com

Regionale Prävalenz

So häufig kommt Krebs in den einzelnen Städten und Landkreisen vor