Highlights 1993

Krankenkassen wieder gesund

Veröffentlicht:

Bonn, 3. September 1993. Die Krankenkassen haben im ersten Halbjahr einen Überschuss von 2,6 Milliarden DM. Die Leistungsausgaben sind um 2,7 Prozent gesunken, die Grundlöhne stiegen hingegen um 4,7 Prozent.

Die Ärzte verbuchten ein kleines Plus von 2,1 Prozent. Am stärksten sanken die Ausgaben für Zahnersatz um 32 Prozent, gefolgt von Arzneimitteln mit 20 Prozent.

Nicht in den Griff zu bekommen sind die Fahrtkosten: Sie explodieren erneut mit 13,4 Prozent. Gegen die Gebührenautonomie der Kommunen ist Horst Seehofer machtlos.

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Dr. Thomas Fischbach

© Jocelyne Naujoks / ÄKNo

Interview

BVKJ-Präsident Fischbach: Wir erwarten eine klare Perspektive von der STIKO

3D-Darstellung von Neuronen mit Amyloid-Plaques. Nach wie vor stehen diese Plaques im Zentrum vieler Forschungsarbeiten zu neuen Alzheimertherapien.

© SciePro / stock.adobe.com

Internationaler Alzheimer-Kongress

Hoffnung auf neue Antikörper zur Alzheimer-Therapie