Tipp

Mückenschutz jetzt wichtig in Südeuropa

Veröffentlicht: 21.10.2008, 05:00 Uhr

Ärzte sollten alten oder immungeschwächten Patienten, die nach Italien oder Rumänien reisen, einen guten Mückenschutz jetzt besonders nahe legen. Darauf verweist das Centrum für Reisemedizin in Düsseldorf.

Der Grund: In beiden Ländern wurde das West-Nil-Virus nachgewiesen. In Italien trat es bei Pferden und Vögeln in Ferrara (Emilia Romagna) auf. Menschen sind dort bislang noch nicht erkrankt. Aus Rumänien wird dagegen bereits ein Krankheitsfall gemeldet.

West-Nil-Fieber beginnt meist abrupt und verläuft in der Regel selbst-limitierend mit Fieber, Kopfschmerzen und Myalgien. Gefürchtet sind jedoch neuroinvasive Verläufe, die bei einem von 1000 Infizierten zum Tod führen.

Überträger der Erkrankung ist die Tigermücke (Aedes albopictus). Am besten schützt man sich vor ihr tags und nachts durch lange Kleidung und ein Repellent, das alle zwei bis drei Stunden aufgetragen werden sollte.

Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Vitamin-C-Therapie

Die Chancen der Vitamin-C-Hochdosis-Therapie nutzen

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Immunmodulation

Vitamin C – ein Must-Have fürs Immunsystem

Anzeige | Pascoe Naturmedizin
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Gefährlicher Umgang mit Viren: Über 200 Impfstoffe gegen SARS-CoV-2 werden erforscht.

Forschung

Dank Ebola in Rekordzeit zu Corona-Impfstoffen

Auf dem Weg zum Impfen. Regelungen zur Impfpflicht sind weltweit unterschiedlich.

Freiheit oder Zwang

Internationale Debatte um Corona-Impfpflicht