Polen

Neugeborenes stirbt mit drei Promille

Veröffentlicht: 21.01.2020, 11:35 Uhr

Warschau. Ein Baby ist in Polen mit mehr als drei Promille Blutalkohol und schweren genetischen Fehlbildungen zur Welt gekommen und gut drei Wochen nach der Geburt gestorben.

„Die Leiche des Kindes wird heute obduziert“, sagte ein Sprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft am Dienstag der Nachrichtenagentur dpa in Warschau.

Das Baby kam laut Nachrichtenagentur PAP vor Weihnachten in einem Krankenhaus in Nowy Dwor Mazowiecki bei Warschau zur Welt. „Sowohl die 44-jährige Mutter als auch das Neugeborene hatten mehr als 3,2 Promille Alkohol im Blut“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft.

Das Baby wurde im Krankenhaus behandelt. Gegen die Mutter ermittelte die Staatsanwaltschaft zunächst wegen schwerer Körperverletzung – von der gerichtsmedizinischen Untersuchung erhoffe man sich nun Klarheit über die genaue Todesursache. (dpa)

Mehr zum Thema

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

„Ärztetag“-Podcast vom DKK

Darum ist networking für junge Ärzte wichtig

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Schlafmediziner

Karneval besser nicht nächtelang durchfeiern

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden