FUNDSACHE

Papagei bringt Kind das Sprechen bei

Veröffentlicht: 25.04.2007, 08:00 Uhr

Ein autistischer Junge, der bislang nur Laute von sich geben konnte, hat mit Hilfe eines Papageis seine ersten Worte gelernt.

Dylan lebt mit seinen Eltern Michelle und Rob Hargreaves in Blackburn in England. Bis zu seinem vierten Lebensjahr habe er nicht sprechen können, berichtet die Zeitung "The Sun". Im Januar schenkte Rob seiner Ehefrau den dreijährigen Papagei Barney.

Als Michelle ihrem Haustier einige Wörter beibrachte, bemerkte sie plötzlich, dass ihr Sohn dieselben Wörter nachsprach. "Barney hat unser Leben verändert", schwärmt die 33-Jährige. Sie glaubt, dass Dylan so gut von Barney lernt, weil der Papagei langsamer spreche als sie. Inzwischen kann der Junge Wörter wie "Papa", "Mama" und "Hallo" sagen.

Sprachtherapeutin Dr. Hazel Roddham von der University of Lancashire glaubt, den Grund für Dylans plötzlichen Sprecherfolg zu kennen: "Mit Vergnügen lernen Kinder am besten." (Smi)

Mehr zum Thema

Kardiologen

Beherzt gegen Rassismus

„ÄrzteTag“-Podcast

Warum Berliner Amtsärzte gegen die Corona-Ampel sind

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden