Phenol - bald neue Grenzwerte?

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). Lebensmittelverpackungen und Spielzeug können Phenol enthalten. Im Tierversuch ist die Substanz ab einer bestimmten Dosis giftig. Für die Aufnahme von Phenol gilt derzeit eine tägliche tolerierbare Dosis (TDI) von 1,8 mg / kg Körpergewicht.

Dieser Wert sei vor mehr als 40 Jahren festgesetzt worden, teilt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in Berlin mit. Eine aktuelle Bewertung der EU zeige jedoch, dass sich der Wert in Bereichen bewege, bei denen in tierexperimentellen Studien noch schädliche Wirkungen beobachtet wurden. Eine Bewertung des Risikos durch das BfR sei derzeit nicht möglich. Dazu bedürfe es Daten, wie viel Phenol in Verpackungen und Spielzeug enthalten ist und wie viel freigesetzt wird. Das BfR fordert, solche Daten zu erheben und dann den TDI-Wert EU-weit neu zu bewerten.

Mehr zum Thema

Uni Hamburg startet Studie

Wer kommt wie am besten durch eine Pandemie?

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Ein Krankenpfleger schiebt ein Krankenbett durch eine Station. Das Bundesgesundheitsministerium hat Pläne für Ermittlung und Festlegung des Pflegepersonalbedarfs in einem Krankenhaus vorgestellt.

© Daniel Bockwoldt / picture alliance / dpa

Update

Neuer Gesetzentwurf

Personalschlüssel für Klinik-Pflege soll ab 2024 gelten