Gesellschaft

RTL macht sich stark für Kinder in Armut

Veröffentlicht:

BERLIN (eb). RTL und die Diakonie machen sich gemeinsam stark für Kinder, die in Armut aufwachsen. "Jedes Kind hat ein Recht auf seine Chance, kein Kind darf verloren gehen" - dies ist die zentrale Botschaft des neuen Spots "Perspektiven" der Diakonie, der seit Kurzem beim Sender RTL nun für vier Wochen zu sehen ist.

Der Spot soll zeigen, dass Kinder, die in Armut aufwachsen, es deutlich schwerer haben. Das Beispiel im Film: Ein kleines Mädchen steht am Fenster. Sie zeichnet ein Haus. Gerne möchte sie später einmal selbst große Häuser bauen, Architektin werden. Doch ihre Eltern sind arbeitslos. Auf finanzielle Unterstützung durch die Eltern wird das Mädchen nicht bauen können.

In Deutschland leben etwa drei Millionen Kinder und Jugendliche, die von Armut bedroht sind. Ihre Träume und Zukunftswünsche -  einmal große Häuser bauen, studieren oder als Tierarzt arbeiten -scheitern in der Realität schnell.

An dem Projekt haben rund 20 Studenten mitgewirkt.

Mehr zum Thema

Zi-Analyse

Die Pankreaskrebs-Prävalenz im regionalen Vergleich

Deutsche Leberstiftung

Patienten-Ratgeber für eine gesunde Leber

Schlagworte
Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Nach ersten Kassen-Daten zu den Langzeitfolgen einer Corona-Erkrankung waren COVID-19-Patienten, die im Krankenhaus beatmet werden mussten, anschließend durchschnittlich 190 Tage lang krankgeschrieben.

© © nmann77 / Fotolia

Neue Studie der Techniker

Erst Corona, dann Long-COVID, anschließend lange AU