Fukushima

Tepco muss Atomkraft nicht den Rücken kehren

TOKIO (maw). Die Tokyo Electric Power Company (Tepco), Betreiberin des im März im Nordosten Japans havarierten Atomkraftwerks Fukushima Daiichi, kann weiter am Geschäft mit der Atomkraft festhalten.

Veröffentlicht: 29.06.2011, 11:28 Uhr

Auf der diesjährigen Hauptversammlung des Energieversorgers in Tokio hatten zwar laut japanischen Medienberichten mehr als 400 Aktionäre - bei einer Rekordpräsenz von rund 9300 - den Antrag gestellt, Tepco solle sich von der Atomkraft verabschieden. Der Antrag wurde abgelehnt.

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Einen neuen Blick auf die Infektionszahlen fordert eine Gruppe von Experten.

COVID-19

Experten wollen weg von 7-Tage-Inzidenz

Der für den Impfstoff genutzte Virus-Vektor: Er basiert auf einem abgeschwächten Schimpansen-Adenovirus, das nach der Impfung die Oberflächen-Spike-Proteine von SARS-CoV-2 präsentiert.

SARS-CoV-2-Impfstoff

Vektor-basierte Corona-Vakzine mit 70 Prozent Wirksamkeit