"Unser Leben geht weiter, helfen Sie mit"

Veröffentlicht:

FRANKFURT/MAIN (Smi). Die Hannelore-Kohl-Stiftung zur Unterstützung von Menschen mit Schädel-Hirn-Verletzungen hat ihre neue Kampagne vorgestellt.

Auf den Plakaten ist der siebenjährige Mirco Schäperklaus zu sehen. Er hatte im vergangenen Jahr bei einem Autounfall ein schweres Schädelhirntrauma erlitten. "Mirco steht stellvertretend für 270 000 Menschen, die jährlich ein Schädelhirntrauma erleiden", sagte Ute-Henriette Ohoven, Präsidentin der ZNS-Stiftung. "Wir wollen auf das Schicksal schädelhirnverletzter Menschen aufmerksam machen und zeigen, dass gute Therapiemöglichkeiten bestehen."

Die Kampagne trägt den Titel "Unser Leben geht weiter, helfen Sie mit". Sie soll Betroffenen bei der Suche nach Therapien helfen und gleichzeitig für Spenden werben.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Unterhauswahl im UK

Großbritannien: Zukunft des NHS ist zentral im Wahlkampf

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Ersatzkassen-Modell geht in Praxistest

Startschuss für das Konzept Regionales Gesundheitszentrum

Lesetipps
Viele Menschen sind adipös. Die Kombination aus Intervallfasten plus Protein-Pacing kann anscheinend neben einer Gewichtsabnahme auch zu einem gesünderen Mikrobiom verhelfen.

© Aunging / stock.adobe.com

Verändertes Mikrobiom

Intervallfasten plus Protein-Pacing lassen die Pfunde purzeln