FUNDSACHE

Viele Opernfans stehen auf psychoaktive Pilze

Veröffentlicht: 27.09.2006, 08:00 Uhr

Mehr als 25 Prozent aller Klassik-Liebhaber haben schon Cannabis-Produkte konsumiert, zwölf Prozent der Opernfans stehen auf psychoaktive Pilze. Das geht zumindest aus einer britischen Studie hervor.

Sage mir, welche Musik du hörst, und ich sage dir, welchen Lebensstil du pflegst: Unter dieses Motto haben Wissenschaftler um Dr. Adrian North von der Universität Leicester in England die Ergebnisse ihrer Studie gestellt, wie die Online-Agentur Ananova berichtet.

Bei der Befragung von 2500 Probanden fanden sie auch wenig Überraschendes heraus, so etwa, daß Hip-Hopper gerne zu Drogen greifen und häufig ihre Sexualpartner wechseln. Überhaupt waren die Disco-Gänger beim Drogenkonsum am auffälligsten.

Der Befragung nach gibt es keinen Musikstil, dessen Fans alle drogenfrei sind. Die bravsten sind die Musical-Liebhaber: Sie kiffen am seltensten und verüben auch am wenigsten kriminelle Delikte. (Smi)

Mehr zum Thema

Großbritannien

Ältester Mann der Welt gestorben

Corona-Infektionsgeschehen

So hoch ist das Corona-Infektionsgeschehen in den einzelnen Kreisen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

Blutzuckermessung

Für jeden Diabetiker das passende CGM-Gerät

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Arztpraxis berichtet

So klappt Substitutionstherapie in Corona-Zeiten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Leser fragen - Experten antworten

Aufklärung über Abrechnungs-Sonderregeln wegen Corona

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden