Wenn eine Zeitung Geburtstag hat

Veröffentlicht:

wenn eine Zeitung Geburtstag hat, ist dies eine gute Gelegenheit für eine Sonderausgabe mit einem Rückblick. Die "Ärzte Zeitung" feiert Geburtstag - 25 Jahre ist sie alt. Die Sonderausgabe zu diesem Jubiläum halten Sie in Ihren Händen. Aber ohne einen Rückblick. Stattdessen wagen wir einen Blick nach vorne. Einen Blick in die Zukunft Ihres Berufes. Worum es geht, sind die Trends, die Hauptströmungen im Gesundheitswesen, in der medizinischen Versorgung, vor allem in der ambulanten.

In insgesamt 25 Kapiteln werden Ihnen 25 Trends vorgestellt, die Ursachen dieser Trends analysiert, die Hintergründe dargestellt. Bestandteil der 25 Kapitel sind zudem die Ergebnisse unserer Umfrage unter niedergelassenen Ärzten. Über 4500 Kollegen haben unsere 25 Fragen beantwortet. Dafür ein großes Dankeschön!

In mehreren Szenarien zu den Trends wird beschrieben, manchmal überzeichnet, manchmal ironisch, wie denn Ihre Welt in Zukunft konkret aussehen könnte. Nur ein Beispiel für eine Strömung: Die Ökonomie wird künftig wohl noch stärker als bisher die tägliche Arbeit beeinflussen.

Ganz zum Schluss unserer Jubiläumsausgabe bieten wir Ihnen noch einen kleinen Blick in die Zukunft Ihrer "Ärzte Zeitung". Mit recht viel Spekulation und auch einem großen Augenzwinkern.

Keine Spekulation ist, dass Ihre "Ärzte Zeitung" auch in den kommenden Jahren wie in den vergangenen 25 Jahren Ihr Partner und ein liberales und offenes Forum für Sie und für alle anderen Akteure im Gesundheitswesen sein wird. Mit vielen aktuellen Informationen, Analysen und Kommentaren, unabhängig von Gruppen, Verbänden und Institutionen, glaubwürdig, fair und gegen herrschende Meinungsströme schwimmend.

Herzlichst Ihr

Dr. Thomas Kron Chefredakteur

Schlagworte:
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Frau mit Neugeborenem

© IdeaBug, Inc. / stock.adobe.com

Fäkaler Mikrobiom-Transplantation als Option

Wie und wo Kinder geboren werden hat einen Effekt auf ihr Mikrobiom

Dr. Michael Noetel von der Universität Queensland in St. Lucia und sein Team resümieren, dass Sport eine wirksame Behandlung für Depressionen ist, wobei Gehen oder Joggen, Yoga und Krafttraining besser wirken als andere Aktivitäten, insbesondere wenn sie intensiv sind.

© ivanko80 / stock.adobe.com

Metaanalyse

Diese Sportarten können Depressionen lindern