Gesellschaft

Wimbledon verbannt Vuvuzelas und WM

Veröffentlicht: 17.06.2010, 16:23 Uhr

LONDON (dpa). Beim Tennisturnier in Wimbledon darf kein Zuschauer mit den ohrenbetäubenden Vuvuzela-Tröten aufschlagen. Die Blasintrumente der Fußball-Weltmeisterschaft könnten die Spieler und die Zuschauer stören, teilte der All England Lawn Tennis And Croquet Club mit. Die Fans würden dieses Verbot verstehen. Nach den neuen Regeln wird Wimbledon eine komplett WM-freie Zone. Auf den Leinwänden wird kein Spiel aus Südafrika übertragen. Fans mit Flaggen ihrer Mannschaft kommen nicht auf das Vereinsgelände. "Wir verstehen, dass Leute die WM verfolgen möchten, aber es gibt etliche Möglichkeit, dies zu tun", sagte ein Sprecher. DasGrand-Slam- Turnier startet am Montag.

Mehr zum Thema

Zwischenruf zur Pandemie

Die soziale Seite des Corona-Virus

„CoronaUpdate“-Podcast

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Patientendaten-Gesetz

Kabinett beschließt Regeln für die Patientenakte

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden