Berufspolitik

1,25 Prozent mehr: KV Thüringen ist dennoch zufrieden

WEIMAR (rbü). Die KV Thüringen geht erfreut aus den Vertragsverhandlungen mit den Kassen. "Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis", sagt KV-Chefin Regina Feldmann.

Veröffentlicht: 29.03.2012, 16:29 Uhr

Die Steigerung der Gesamtvergütung bleibe zwar auf 1,25 Prozent limitiert, man könne jedoch zusätzliche kleine Erfolge vorweisen.

Darunter Verbesserungen für Belegärzte, die künftig extrabudgetär vergütet werden. Außerdem sei die beabsichtigte Begrenzung des Mammografie-Screenings abgeschmettert worden.

Fallen gelassen hätten die Kassen auch die Forderung nach Honorarkürzung wegen fehlender Fortbildungspunkte.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden