Saarland

1300 ausländische Pflegekräfte im Einsatz

Die Zahl ausländischer Pflegekräfte im Saarland hat sich von 2011 bis 2018 fast verdreifacht, so die Landesregierung.

Veröffentlicht: 18.12.2019, 14:59 Uhr

Saarbrücken. Die Zahl ausländischer Pflegekräfte im Saarland hat sich von 2011 bis 2018 fast verdreifacht. Das geht aus einer Antwort der Landesregierung auf eine Anfrage der Linken hervor. Danach waren zuletzt mehr als 1300 Pflegekräfte aus dem Ausland tätig. Rund die Hälfte von ihnen stammt aus der EU – vor allem Franzosen, Italiener und Polen. Anfang Dezember hat in Saarbrücken die Deutsche Fachkräfteagentur für Gesundheits- und Pflegeberufe (DeFa) die Arbeit aufgenommen.

Sie soll zusehen, dass Zulassungszeiten für im Ausland angeworbene Pflegekräfte deutlich verkürzt werden. Laut DeFa-Homepage werden derzeit Angebote an Unternehmen verschickt. Ab Januar wolle man Verfahren im Regelbetrieb übernehmen. (kin)

Mehr zum Thema

Nationaler Strategieplan

Schub für digitale Pflege erhofft

Steigende Zuzahlungen

Grüne und Linke drängen auf Finanzreform bei Pflege

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Sterbehilfe-Gesetz

Sollen allein Ärzte die Berater Sterbewilliger sein?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden