Nordrhein-Westfalen

7,7 Millionen Euro für Selbsthilfe-Projekte

Veröffentlicht:

KÖLN. Die Krankenkassen in Nordrhein-Westfalen haben in diesem Jahr mit 7,7 Millionen Euro so viel Geld wie noch nie für die kassenartenübergreifende Selbsthilfeförderung zur Verfügung gestellt. Nach Angaben des Ersatzkassenverbands vdek gingen davon knapp 3,5 Milliarden Euro an die Selbsthilfekontaktstellen.

Die Kassen finanzieren darüber hinaus aktuell eine Werbekampagne für das Thema Selbsthilfe in Bussen und Bahnen. Der Förderbetrag für die örtlichen Selbsthilfegruppen belief sich auf 2,4 Millionen Euro.

Hinzu kamen 1,8 Millionen Euro für die Pauschalförderung von insgesamt 82 Selbsthilfeorganisationen auf Landesebene. Nicht alle Organisationen hatten einen entsprechenden Antrag gestellt. (iss)

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps