Berufspolitik

7,8 Millionen beziehen soziale Mindestsicherung

Veröffentlicht:

WIESBADEN (dpa). Fast jeder Zehnte in Deutschland ist auf soziale Mindestsicherung angewiesen. Ende 2009 erhielten knapp 7,8 Millionen Menschen solche Leistungen wie Arbeitslosen- und Sozialgeld, 1,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Damit waren 9,5 Prozent der Bürger auf Existenz sichernde finanzielle Hilfen des Staates angewiesen, wie das Statistische Bundesamt berichtete. Ende 2008 hatte die Quote 9,3 Prozent betragen. Insgesamt gab der Staat 2009 für diese Leistungen rund 41,6 Milliarden Euro aus, 3,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Bezieher von Hartz IV machten mit 6,7 Millionen die größte Gruppe der Betroffenen aus.

Mehr zum Thema

GBA

Zweitmeinungs-Beschluss zum diabetischen Fuß vertagt

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Teilnehmerin einer Protestkundgebung der Initiative „Querdenken“ im Mai 2020 in Stuttgart: Die großen Erfolge der Impfkampagne gegen Polio sind im kollektiven Gedächtnis der meisten Deutschen nicht mehr präsent.

Gastbeitrag Dr. Jürgen Bausch

Wir sind Opfer unseres eigenen Impferfolgs