20. Deutscher Bundestag

Abgeordnete im Porträt: Christine Aschenberg-Dugnus (FDP)

Veröffentlicht:
Christine Aschenberg-Dugnus (FDP)

Christine Aschenberg-Dugnus (FDP)

© FDP

Rechtsanwältin Aschenberg-Dugnus bezeichnet sich selbst als die Gesundheitsexpertin in Berlin für Schleswig-Holstein. Den Anspruch kann die 61-Jährige aus Strande bei Kiel aus zwei Gründen für sich ableiten:

Erstens bringt die FDP-Politikerin die Erfahrung aus zwei Legislaturperioden (2009 bis 2013 und seit 2017) im Bundestag mit, in denen sie sich mit Gesundheit beschäftigte. Dort war sie unter anderem im Ausschuss für Gesundheit und pflegepolitische Sprecherin. In ihrer Bundestagsfraktion ist Aschenberg-Dugnus gesundheitspolitische Sprecherin und Vorsitzende des Bundesfachausschusses Gesundheitspolitik.

Zweitens ist sie häufig auf gesundheitspolitischen Veranstaltungen präsent. Sie informiert sich auch außerhalb des Wahlkampfes in der Praxis ohne Grenzen, diskutiert mit Heilberufen über neue Entwicklungen und spricht mit den Körperschaften über Selbstverwaltung und Freiberuflichkeit. (di)
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Leitartikel

Ärzte stehen bei der Ampel in der zweiten Reihe

Koalitionsvertrag

Die Gesundheitspolitik der Ampel-Koalition

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Impfzentrum der Marke Eigenbau in Peine.

© Dr. Lars Peters

COVID-19-Impfung im früheren Getränkemarkt

Hausarzt richtet Corona-Impfzentrum ein – auf eigene Kosten

IT-Sicherheit in der Praxis: Als „die Atemschutzmaske des Computers“ titulierte der Heidelberger Cyberschutz-Auditor Mark Peters die Firewall.

© Michaela Schneider

Cyberschutz für Arztpraxen

Vom Passwort als Desinfektionsmittel