Hellas

Ärzte behandeln nur noch Notfälle

ATHEN (dpa). Die griechischen Gewerkschaften wollen ihren Widerstand gegen das geplante neue 13,5 Milliarden Euro schwere Sparprogramm noch einmal erhöhen.

Veröffentlicht: 17.10.2012, 13:24 Uhr

Am Mittwoch und Donnerstag werden Ärzte nur Notfälle behandeln. Am Mittwoch wird es keine Nachrichten im Radio und Fernsehen geben, weil auch die Journalisten streiken werden.

Am Donnerstag wollen für 24 Stunden Staatsbedienstete, Bank-, Post- und Eisenbahnangestellte streiken.

Erhebliche Behinderungen werde es am Donnerstag auch im Nah-, Luft- sowie im Fährverkehr geben, hieß es von den beiden größten Gewerkschaftsverbänden.

Mehr zum Thema

Warn-App

Corona-App für England und Wales gestartet

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Blick in den Hörsaal: Die Landesregierung Baden-Württemberg bringt die Landarztquote für 75 Medizinstudienplätze auf den Weg.

Gesetzentwurf in Baden-Württemberg

Landarztquote: Wer aussteigt, zahlt 250.000 Euro