Berufspolitik

Aktionsplan für arme Kinder in Mannheim

MANNHEIM (mm). Die Stadt Mannheim startet derzeit mit einem Aktionsplan Gesundheit, der sich vorrangig an Kinder aus sozial schwächeren Verhältnissen richtet.

Veröffentlicht: 20.04.2011, 15:08 Uhr

Bei einer Gesundheitsstudie, die von Oktober 2008 bis April 2009 lief, und an der sich 800 Schüler der fünften und sechsten Schulklasse an Mannheimer Haupt- und Förderschulen beteiligt haben, hatten sich erhebliche Gesundheitsdefizite offenbart.

Dr. Holle Engler-Thümmel, Leiterin des Fachbereiches Gesundheit, schilderte, dass zum Beispiel Mädchen ab zwölf Jahren deutlich weniger aktiv seien als Mädchen im Bundesdurchschnitt. Dies gelte vor allem für Jugendliche polnischer und türkischer Herkunft.

Bei dem Aktionsplan der Stadt Mannheim sind nun ein Bewegungsprogramm und ein Tanztraining an weiterführenden Schulen vorgesehen. Ebenfalls geplant ist ein Nichtraucherwettbewerb für Jugendliche. Auch Eltern sollen verstärkt über gesunde Lebensführung informiert werden.

Mehr zum Thema

Gesetzentwurf

Neue Paragrafen zur Notfallreform befeuern Kompetenz-Gerangel

„ÄrzteTag“-Podcast

Was Ärzte an der Corona-Strategie der Regierung stört

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die KBV soll bundesweit einheitliche Vorgaben und Qualitätsanforderungen zur Durchführung einer qualifizierten und standardisierten Ersteinschätzung in den Notfallambulanzen der Krankenhäuser aufstellen, heißt es in einem Gesetzentwurf.

Gesetzentwurf

Neue Paragrafen zur Notfallreform befeuern Kompetenz-Gerangel

Bestimmte Nahrungsmittel, zum Beispiel Lachs, Leinöl, Rosenkohl, Walnüsse und Avocado sind reich an Omega-3-Fettsäuren.

Studie

Viel Omega-3 könnte Herzinfarkt-Patienten helfen

Zu Beginn der Sitzung des Bundestags steht Bundeskanzlerin Angela Merkel mit einer Mund-Nasenbedeckung vor Abgeordneten der Fraktionen. In ihrer Regierungserklärung bezeichnet sie die Corona-Lage in Deutschland als „dramatisch“.

November-Maßnahmen

Merkel: Zweiter Corona-Lockdown ist verhältnismäßig