Krankenkassen

Arzneimittelausgaben steigen um 2,6 Prozent

Veröffentlicht:

BERLIN (fst). Im Mai haben gesetzliche Kassen für verordnete Arzneimittel und Impfstoffe 2,18 Milliarden Euro gezahlt.

Davon entfielen knapp 97 Millionen Euro auf Impfstoffe. Das sind 57,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat. Die Arzneiausgaben legten im Vergleich zum Mai 2007 um 2,6 Prozent zu, teilte die Bundesvereinigung der Apothekerverbände mit.

Mehr zum Thema

AOK Bayern

Ein Online-Coach für Typ-2-Diabetiker

Ländliche Versorgung

Digitale Medizin ist mehr als ein Lückenfüller

Infektionskrankheiten

Lockdown stoppt in Hessen mehr als nur Corona

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen