Versorgungsstärkungsgesetz

Ausschuss hört heute Experten

Veröffentlicht: 25.03.2015, 11:10 Uhr

BERLIN. Der Gesundheitsausschuss des Bundestages befasst sich heute zweimal mit dem Versorgungsstärkungsgesetz: am Vormittag in nicht öffentlicher Sitzung, am Nachmittag in einer dreistündigen öffentlichen Experten-Anhörung.

Noch in den letzten Tagen hatten unter anderem die KBV und der AOK-Bundesverband umfassende Stellungnahmen mit Bedenken und Alternativvorschlägen nachgereicht.

In der Kritik der Ärzte stehen vor allem die Sollvorschrift zum Praxisaufkauf, die Terminservicestellen und die Tendenz zur Institutionalisierung.

Massive Bedenken kommen aber auch von den Partnern der Selektivverträge in BadenWürttemberg, die die Streichung von Paragraf 73c für verfehlt halten. (HL)

Mehr zum Thema

Telematikinfrastruktur

TI-Störung: gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Telematikinfrastruktur

TI-Störung – gematik bittet Ärzte um Mithilfe

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Erhöhtes Risiko

Diabetiker sind gefährdeter für schweren COVID-19-Verlauf

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden