Berufspolitik

DKG begrüßt Hilfspaket der Bundesregierung

Veröffentlicht:

BERLIN (ble). Die Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG) hat die Pläne von Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) für ein finanzielles Hilfspaket für die 2100 Krankenhäuser begrüßt.

Die Politik erkenne den "dringenden Handlungsbedarf", so DKG-Hauptgeschäftsführer Georg Baum. Am Donnerstag hatte Schmidt ein Programm zur Finanzierung von 21 000 zusätzlichen Pflegekräften angekündigt.

Außerdem sollen die Kassen den Kliniken in diesem Jahr mit bis zu 1,5 Milliarden Euro unter die Arme greifen, um Mehrbelastungen durch die jüngsten Tariferhöhungen und andere Kostensteigerungen teilweise auszugleichen. Baum: "Allein können die Krankenhäuser die Mehrkosten aus den Tariflohnsteigerungen, der Mehrwertsteuererhöhung sowie den Sachkostensteigerungen nicht tragen."

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Reha-Übungsanleitung am Bildschirm. Das soll bald auch mittels Smartphone auf Kasse möglich sein.

Teilhabestärkungsgesetz

Auch Reha-Apps sollen in die Erstattung kommen

Lockdown: Die sonst belebte Düsseldorfer Königsallee ist nahezu menschenleer.

Pandemie-Meldewesen

Deutschland im Corona-Blindflug