Deutlich mehr Klinikpatienten im Norden erwartet

Veröffentlicht:

KIEL (di). Schleswig-Holstein hat einen neuen Bettenplan mit leicht angepassten Kapazitäten. Im kommenden Jahr stehen 14 800 Betten für vollstationäre und 940 Betten für teilstationäre Behandlungen zur Verfügung. Es wird mit einer Zunahme der Patientenzahl gerechnet. Die 580 000 erwarteten Patienten für 2009 werden nach der Prognose der Planungsbeteiligten im kommenden Jahr deutlich überschritten - gerechnet wird mit 612 000 Patienten.

Erstmals werden im Krankenhausplan auch die bestehenden Zentren für Onkologie, Traumatologie und Diabetologie ausgewiesen, wenn sie bestimmte Qualitätsnachweise erbringen. Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg (FDP) sieht darin einen Schritt zu mehr Transparenz und zu höherer Versorgungsqualität.

Mehr zum Thema

Abrechnung

SpiFa meldet sich zu Hybrid-DRG

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Aktuelle Forschung

Das sind die Themen beim Deutschen Parkinsonkongress

Lesetipps
Die Empfehlungen zur Erstlinientherapie eines Pankreaskarzinoms wurden um den Wirkstoff NALIRIFOX erweitert.

© Jo Panuwat D / stock.adobe.com

Umstellung auf Living Guideline

S3-Leitlinie zu Pankreaskrebs aktualisiert