Personalie

Johna als Vorsitzende des Marburger Bundes bestätigt

Der Marburger Bund setzt bei der Führungsspitze auf Kontinuität: Dr. Susanne Johna als Chefin und auch der zweite Vorsitzende Dr. Andreas Botzlar werden mit großer Mehrheit wiedergewählt.

Veröffentlicht:
Im Amt bestätigt: MB-Chefin Dr. Susanne Johna.

Im Amt bestätigt: MB-Chefin Dr. Susanne Johna.

© Frank Rumpenhorst

Berlin.Dr. Susanne Johna wird den Marburger Bund auch in den kommenden vier Jahren führen. Die Delegierten der 140. Hauptversammlung der Klinikärztegewerkschaft bestätigten die 57 Jahre alte Internistin aus Hessen mit überwältigender Mehrheit im Amt. Johna erhielt 211 von 219 abgegebenen Stimmen. Fünf Delegierte stimmten mit Nein, drei Stimmen waren ungültig. Für Johna ist es die zweite Amtszeit.

Ebenfalls mit großer Mehrheit im Amt bestätigt wurde der zweite Vorsitzende Dr. Andreas Botzlar. Für den 54 Jahre alten Chirurg aus Bayern stimmten 193 Delegierte. 19 votierten mit Nein, neun Stimmen waren ungültig. Botzlar ist bereits seit 2007 zweiter Vorsitzender des Marburger Bundes. (chb)

Lesen sie auch
Lesen sie auch
Mehr zum Thema

Abrechnung

MVZ-Gruppe wünscht sich eigenen EBM

Die Wochenkolumne aus Berlin

Die Glaskuppel: Widerstand auf Subkontra-Niveau

Kommentare
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen

Situation spitzt sich zu

Heftige Infektionswelle bei Kindern: Pädiater arbeiten am Limit

Die Wochenkolumne aus Berlin

Die Glaskuppel: Widerstand auf Subkontra-Niveau