Berufspolitik

FALK-KVen mit positivem Fazit ihrer Arbeit

NEU-ISENBURG (bee). Die KVen, die sich vor einem Jahr unter dem Namen "FALK" organisiert haben, wollen auch künftig stärker die Interessen der niedergelassenen Ärzte in den Regionen einsetzen.

Veröffentlicht:

In einer Mitteilung zum Jahrestag der Gründung betonten die KVen aus Baden-Württemberg, Bayern, Hessen und Mecklenburg-Vorpommern: "Mit der im GKV-Versorgungsstrukturgesetz festgeschriebenen Re-Regionalisierung haben wir unser erstes wichtiges Ziel erreicht, die Honorarverteilung ist wieder in den Regionen."

Allerdings sei die Arbeit noch nicht vorbei, FALK will sich "weiter konstruktiv einbringen."

Mehr zum Thema

Reaktionen auf GMK-Beschluss

Corona-Impfangebot an Teenager entzweit die Ärzte

Aktuelle RKI-Zahlen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

Nachmittags: das schnelle Telegramm. Am Morgen: Ihr individuell zusammengestellter Themenmix.

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Die Gesundheitsminister empfehlen, Kinder und Jugendliche gegen COVID-19 zu impfen. Die STIKO hat noch keine Entscheidung getroffen.

© Frank Hoermann / SvenSimon / picture alliance

Reaktionen auf GMK-Beschluss

Corona-Impfangebot an Teenager entzweit die Ärzte

Blutdruckmessung: Systolische Druckschwankungen scheinen unabgängig von der Höhe des Blutdrucks den kognitiven Abbau zu beschleunigen.

© Andrey Popov / stock.adobe.com

Alzheimerkongress AAIC

Demenzprävention: Auch auf Blutdruckschwankungen kommt es an