Fahrschulen im Norden klären über Organspenden auf

Veröffentlicht:

HAMBURG (di). Fahrschüler im Norden werden künftig für das Thema Organspende sensibilisiert. An 230 Fahrschulen in Hamburg und Umgebung werden sie auf das Thema angesprochen, können Fachvorträge besuchen und erhalten Flyer mit Informationen.

Ziel der gemeinsamen Aktion der Deutschen Stiftung Organspende, des Fahrlehrerverbandes, der Techniker Krankenkasse und des ADAC ist eine bessere Aufklärung. Damit reagieren sie auf Umfrageergebnisse, wonach sich nicht einmal ein Viertel des Nachwuchses im Alter zwischen 18 und 25 Jahren mit dem Thema auseinandersetzt. In den ersten zehn Monaten des Jahres 2008 ist die Zahl der Organspenden im Norden um neun Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gesunken.

Die Aktion in Norddeutschland orientiert sich an Ländern wie USA und Kanada, die allerdings deutlich weiter gehen. Dort ist die Führerscheinausgabe an eine Entscheidung für oder gegen eine Organspende gekoppelt.

Schlagworte:
Mehr zum Thema

Trends in der Transplantationsmedizin

Offene Nierenlebendspende in Deutschland ein Auslaufmodell

Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“