Berufspolitik

Fortbildungen für Ärzte zum Thema häusliche Gewalt

Veröffentlicht: 18.10.2010, 15:13 Uhr

MÜNCHEN (sto). Bei häuslicher Gewalt gegen Frauen haben die niedergelassenen Ärzte nach Ansicht von Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (CSU) eine Schlüsselrolle. Für misshandelte Frauen seien Ärzte die ersten Anlaufstellen noch vor den Frauenberatungsstellen und der Polizei. Deshalb biete ihr Ministerium jetzt Fortbildungen für Niedergelassene und Ärzte in Kliniken an, die mit bis zu 700 Euro je Veranstaltung unterstützt werden, teilte Haderthauer mit.

Die erste Veranstaltung wurde von der Frauenbeauftragten der Stadt Nürnberg in Kooperation mit dem Ärztlichen Kreisverband Nürnberg und dem Gesundheitsamt der Stadt organisiert. Weitere Veranstaltungen sind im November in Nürnberg und Regensburg geplant.

Mehr zum Thema

COVID-19-Studie

Kaum Corona-Infektionen in Sachsens Schulen

Reiserückkehrer

Corona-Tests: KBV sieht Engagement der Ärzte ausgebremst

Blick in die Kreise

Das Corona-Infektionsgeschehen in Deutschland

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Corona-Tests: KBV sieht Engagement der Ärzte ausgebremst

Reiserückkehrer

Corona-Tests: KBV sieht Engagement der Ärzte ausgebremst

Sunface-App reduziert Solariumnutzung

Dermatologische Prävention

Sunface-App reduziert Solariumnutzung

Corona-Teststation mit technischen Tücken

COVID-19-Testcenter Tegel

Corona-Teststation mit technischen Tücken

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden