Berufspolitik

Freizeit in Deutschland: Glotze auf Platz eins

BERLIN (af). Der Deutschen liebste Freizeitbeschäftigung ist und bleibt das Fernsehen. Alter, Wohnort und Einkommen spielen dafür keine Rolle.

Veröffentlicht: 29.08.2011, 18:38 Uhr

Nahezu jeder Bundesbürger (97 Prozent) schaltet mindestens einmal in der Woche sein TV-Gerät ein, hat die jüngste Umfrage zum Freizeitverhalten der Deutschen der Stiftung für Zukunftsfragen ergeben.

Dahinter steht das Unternehmen British American Tobacco. Gegen die TV-Manie fällt das Internet ab: Nicht einmal jeder zweite geht regelmäßig online.

Mehr zum Thema

Kommentar zur Ärztestatistik

Nicht nur Work-Life-Balance

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Ruf nach „moralischer Revolte“

Prominente warnen vor Entwertung des Lebens alter Menschen

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

HIV-Infektion

Cabotegravir: Potenzial zur PrEP-Spritze?

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden