Große Mehrheit für Kostenerstattung

Veröffentlicht:

MAINZ (chb). Nahezu jeder zweite Arzt in Rheinland-Pfalz hat sich an der Umfrage der Kassenärztlichen Vereinigung zur Kostenerstattung beteiligt. Von den etwa 7000 Ärzten und Psychotherapeuten im Land sprachen sich 2451 für einen Systemwechsel in der ärztlichen Vergütung aus.

Sie würden das Kostenerstattungsprinzip dem derzeit geltenden Sachleistungssystem vorziehen. 683 Teilnehmer der Befragung wollen gerne am jetzigen System festhalten. Die KV Rheinland-Pfalz hat ein Modellprojekt zur Kostenerstattung erarbeitet und bietet sich auch als Testregion an.

Schlagworte:
Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Professor Andreas Lob-Hüdepohl, Theologe und Mitglied des Deutschen Ethikrats

© Sophie Schüler

Allokation von Ressourcen in schwierigen Zeiten

Allgemeinmedizin, das ist „lebenslange Präzisionsmedizin“

Vor der Antibiose an die Entnahme für zwei Blutkulturen denken.

© Patchara / stock.adobe.com

DGIM-Kongress

Sepsis-Verdacht: Eine Stunde, fünf essenzielle Maßnahmen

Was tun bei persistierenden Beschwerden trotz L-T4-Substitution?

© Kateryna_Kon / stock.adobe.com

Schilddrüsenhormon-Substitution

L-T4/L-T3-Kombination: Letztes Wort noch immer nicht gesprochen