Berufspolitik

Gynäkologen rufen zur Mitzeichnung ihrer Petition auf

Veröffentlicht:

KÖLN (iss). Die Genossenschaft der Frauenärzte GenoGyn hofft auf breite Unterstützung ihrer Petition zur Neuberechnung der Regelleistungsvolumina für Gynäkologen. Die Petition kann noch bis zum 23. November mitgezeichnet werden.

GenoGyn fordert die Entfernung der Mamma-Sonografie und der psychosomatischen Grundversorgung aus den qualifikationsgebundenen Zusatzvolumina (QZV) sowie die Entfernung der Leistungen der Empfängnisregelung aus RLV und QZV. "Es geht um das Recht der Frauen auf gute medizinische Versorgung", sagt Vorstand Dr. Helge Knoop.

https://epetitionen.bundestag.de, Suchwort: 13215.

Mehr zum Thema

Im Videochat erläutert

Warum sich viele Ärzte mit der Digitalisierung schwertun

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Am Samstag dürfte es hier voller sein: Aldi verkauft ab dann Corona-Tests.

Torten, Toilettenpapier, Test

Ab Samstag Corona-Selbsttest bei Aldi