Berufspolitik

Hausärzteverband ruft in Bayern Schiedsämter an

Veröffentlicht: 17.06.2009, 14:40 Uhr

MÜNCHEN (eb). Der Bayerische Hausärzteverband (BHÄV) hat nach eigenen Angaben mit Ausnahme der AOK gegen alle Krankenkassen Schiedsgerichtsverfahren eingeleitet. Hintergrund ist der Streit in den Verhandlungen über Hausarztverträge.

Für das Verfahren gegen die bayerischen Betriebskrankenkassen sei der frühere Vorsitzende des Bundessozialgerichtes, Dr. Klaus Engelmann, vorgesehen, heißt es in einem Verbandsrundschreiben. Bei der LKK ist das bayerische Sozialministerium zuständig. Für alle bundesweit tätigen Kassen müsse das Bundesversicherungsamt einen Schiedsamtsvorsitzenden bestellen.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden