Fünf Prozent

Helios-Beschäftigte erhalten mehr Gehalt

Veröffentlicht: 25.03.2015, 17:00 Uhr

BERLIN. Der Tarifkonflikt an den Helios-Kliniken ist beigelegt: In der Nacht zum Mittwoch einigten sich die Tarifparteien darauf, die Gehälter der bundesweit rund 23 000 Beschäftigten des Konzerns mit 36 Kliniken um insgesamt fünf Prozent anzuheben.

2,5 Prozent mehr gibt es rückwirkend vom 1. Januar 2015 an, weitere 2,5 Prozent ab Januar 2016. Für die bei Helios beschäftigten Ärzte handelt der MB einen gesonderten Tarifvertrag aus.

"Ohne den Einsatz der Beschäftigten wäre dieser Abschluss nicht möglich gewesen", betonte Sylvia Bührer vom Verdi-Bundesvorstand am Mittwoch. Auch die Vergütungen der Auszubildenden werden in zwei Schritten um insgesamt 70 Euro angehoben. (dpa)

Mehr zum Thema

Marburger-Bund-Umfrage

Zehn Prozent der Klinikärzte sind in Kurzarbeit

Tarifvertrag

Westerfellhaus mahnt Reform für die Pflege an

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

ICD-10-Codes

So kodieren Ärzte bei SARS-CoV-2 richtig

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Schulung und Betreuung

Mit Telemedizin gegen COVID-Risiko bei Diabetes

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden