Berufspolitik

Hessen-SPD will in Kliniken Personalstandards

Veröffentlicht:

WIESBADEN (ine). Mehr Personal ist das Rezept der Hessen-SPD, um Hygienefehler und Fehler in der medizinischen Behandlung zu vermeiden. Die Fraktion hat im Wiesbadener Landtag einen Entwurf für ein Krankenhausgesetz vorgelegt. Kliniken, die Personal einsparten, riskierten Qualitätsverluste, heißt es darin. Das Land, so der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dr. Thomas Spies, müsse deshalb verbindliche Mindeststandards definieren. "Wir wollen Wettbewerb um die beste Versorgungsqualität", so Spies. Die SPD hat sich zudem für mehr Klinikverbünde in öffentlicher oder gemeinnütziger Hand ausgesprochen. Kliniken auf dem Land könnten nur durch Kooperation bestehen.

Mehr zum Thema

Nach der Bundestagswahl

Industrie: Bürgerversicherung „definitiv gestorben“

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Zwei Impfungen bei einem Termin: COVID-Vakzinen und andere Totimpfstoffe dürfen jetzt ohne Abstand gleichzeitig verabreicht werden.

© Jens Rother - stock.adobe.com

Aktualisierte STIKO-Empfehlungen

Neue Regeln für COVID-Booster und gleichzeitige Influenza-Impfung