Gesundheitspolitik international

Israelische Ärzte bitten um Hilfe

Veröffentlicht:

NEU-ISENBURG (ag). Mit einem dringenden Hilfsappell haben sich die israelischen "Ärzte für Menschenrechte" (Physicians for Human Rights) an die Frankfurter Hilfsorganisation medico international gewandt.

Sie wollen in Absprache mit den palästinensischen Krankenhäusern im Gaza-Streifen und in der Westbank die Gesundheitseinrichtungen mit Medikamenten und medizinischen Geräten unterstützen.

Die Lage in den Palästinensergebieten ist dramatisch. Allein in Rammallah kann das Gesundheitsministerium 123 lebensnotwendige Medikamente nicht mehr zu Verfügung stellen.

Mehr zum Thema

COVID-19-Vakzine

Indien verschickt Millionen Impfdosen ins Ausland

Amtsantritt des neuen US-Präsidenten

Was Joe Biden als Erstes anpacken will

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Das DRK wird 100 Jahre alt: Mitglieder des Deutschen Roten Kreuzes formen am 13.01.2013 auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor in Berlin ein Kreuz.

Hilfsorganisation

Das Deutsche Rote Kreuz wird 100 Jahre alt