Jedes vierte Baby mit ausländischem Elternteil

Veröffentlicht:

WIESBADEN (dpa). Fast jedes vierte Baby in Deutschland hat mindestens einen ausländischen Elternteil. Der Anteil Neugeborener, die eine nicht-deutsche Mutter oder einen nicht-deutschen Vater haben, ist innerhalb von zehn Jahren weiter gestiegen - von 20 Prozent (1997) auf 24 Prozent im Jahr 2007.

Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Neuere Zahlen gibt es nicht. Von den rund 164 000 Kindern mit mindestens einem ausländischen Elternteil stammten im Jahr 2007 etwa 97 000 Kinder aus deutsch- ausländischen Beziehungen; bei 67 000 hatten weder Vater noch Mutter einen deutschen Pass.

Mehr zum Thema
Kommentare
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Haben Sie schon unsere Newsletter abonniert?

Von Diabetologie bis E-Health: Unsere praxisrelevanten Themen-Newsletter.

Das war der Tag: Der tägliche Nachrichtenüberblick mit den neuesten Infos aus Gesundheitspolitik, Medizin, Beruf und Praxis-/Klinikalltag.

Eil-Meldungen: Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten direkt zugestellt!

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Lesetipps
Ulrike Elsner

© Rolf Schulten

Interview

vdek-Chefin Elsner: „Es werden munter weiter Lasten auf die GKV verlagert!“