Berufspolitik

Junge Allgemeinärzte gründen Vertretung

Veröffentlicht: 10.11.2008, 05:00 Uhr

NEU-ISENBURG (bee). Die Interessenvertretung "Junge Allgemeinmedizin Deutschlands" (JADe) hat sich auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Allgemeinmedizin im September gegründet.

Die Arbeitsgemeinschaft richtet sich nach eigenen Angaben an alle Ärzte in der Weiterbildung im Fach Allgemeinmedizin und an Fachärzte in den ersten fünf Berufsjahren. Ziel sei es, die Stimme allgemeinmedizinischen Nachwuchses zu vertreten. Ähnliche Gruppen bestehen auch in der Schweiz und in Österreich.

www.jungeallgemeinmedizin.de

Mehr zum Thema

KBV

EBM-Einigung ohne „frisches Geld“

Früherkennung

Neue Pauschale für TSS-Fälle

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Antidepressiva vorsichtig absetzen

Entzug, Rezidiv, Rebound

Antidepressiva vorsichtig absetzen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden