Berufspolitik

KV Berlin verlängert Modellprojekt für Schwerstkranke

Veröffentlicht: 19.01.2010, 05:00 Uhr

BERLIN (inh). Der Vertrag zum Berliner Modellprojekt für Schwerstkranke wird zunächst bis zu zwei Quartale verlängert. Das beschloss die Vertreterversammlung der KV Berlin in ihrer Sitzung Mitte Januar. Im Berliner Projekt werden Schwerstkranke, für die eine pflegerische Betreuung nicht ausreichend und eine akut-stationäre Behandlung nicht erforderlich ist, in Heimen rund um die Uhr von niedergelassenen und angestellten Ärzten betreut.

Kooperationspartner sind die KV, die AOK Berlin-Brandenburg, die IKK Brandenburg und Berlin, die Berliner Krankenhausgesellschaft und der Verband privater Kliniken und Pflegeeinrichtungen Berlin-Brandenburg.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Grund für späten Notruf?

Herzinfarkt-Symptome im Alter öfter atypisch

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden