Hessen

Kammer gibt Rabattkarte an MFA-Azubis

Veröffentlicht:

FRANKFURT. Die Landesärztekammer wird im Laufe dieses Monats ebenfalls die neu in Hessen geschaffene AzubiCard ausgeben. Der Hessische Landtag hatte vergangene Woche die Einführung dieses neuen Anreiz-Instruments beschlossen, um mehr junge Menschen für den dualen Ausbildungsweg begeistern zu können.

Die neue AzubiCard bietet laut Mitteilung des hessischen Wirtschaftsministeriums Lehrlingen in Hessen künftig Vergünstigungen und Zusatzangebote wie ermäßigten Eintritt für Schwimmbäder, Theater, Museen und Sportveranstaltungen, aber auch Rabatte im Einzelhandel. Die Industrie- und Handelskammern, die Handwerkskammern sowie die Landesärzte- und die Landeszahnärztekammer Hessen bereiteten den Versand vor.

In diesem Jahr erhielten alle Auszubildenden die Karte, die ihre Ausbildung in den Jahren 2016, 2017 und 2018 aufgenommen, aber noch nicht beendet hätten, teilte die LÄK mit. Profitieren werden davon zum einen die gut 3000 Auszubildenden zu Medizinischen Fachangestellten, für die die Kammer überbetriebliche Ausbildung und Durchführung der Abschlussprüfung übernimmt.

Dazu kommen noch eine handvoll junger Menschen, die in der Verwaltung der Kammer eine kaufmännische oder IT-Lehre absolvieren. (bar)

Mehr zum Thema

Versorgung psychisch Kranker

Die Ziele der neuen KSVPsych-Richtlinie

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden / registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Chronischer Pruritus: Heftigster Juckreiz

© Aleksej / stock.adobe.com

Therapeutischer Dreiklang

Was sich gegen ständiges Jucken tun lässt

Mehr Inzidenzen = ein guter Grund für den dritten Piks? Einige im Gesundheitssystem vertrauen dieser Rechnung.

© Fokussiert / stock.adobe.com

COVID-19-Pandemie

Hohe Inzidenz lässt Ruf nach mehr Drittimpfungen lauter werden