Berufspolitik

Kinderkrankenhaus erprobt Einsatz von Homöopathie

Veröffentlicht: 24.07.2009, 05:00 Uhr

HANNOVER (cben). Das Kinderkrankenhaus auf der Bult in Hannover hat einen Arbeitskreis etabliert, der den Einsatz von homöopathischer Medizin im Krankenhaus begleiten und auswerten soll.

Ergänzend zur Schulmedizin setzen die Hannoveraner auch Tees, Wickel, Massagen oder Arnika-Kügelchen aus der Homöopathischen Apotheke für die kleinen Patienten ein. Offenbar mit gutem Erfolg.

Da schulmedizinisch-wissenschaftliche Erkenntnisse über die Wirkung der homoöpathischen Präparate oft fehlen, will der "Arbeitskreis Naturheilkunde" der Hannoveraner Kinderklinik Verordnungen und Wirkungen der Präparate und Behandlungen protokollieren und auswerten. Im Herbst soll nach dem Willen des Arbeitskreises auf den Stationen auch die Aromatherapie eingesetzt werden, hieß es.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Studie mit schwer Erkrankten

Plasmaspende als Therapie bei COVID-19?

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

„ÄrzteTag“-Podcast

Was die Corona-Pandemie für Krisenregionen bedeutet

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden