Berufspolitik

Klinikverband: Ende der Fahnenstange beim Sparen erreicht

Veröffentlicht:

DARMSTADT (ine). In vielen Kliniken wurden Betten abgebaut, die Verweildauer gesenkt und die Produktivität gesteigert. Mehr Sparpotenzial sieht Holger Strehlau, Präsident der Hessischen Krankenhausgesellschaft, nicht. Beim Krankenhaustag in Darmstadt forderte er die ausreichende Finanzierung von medizinischen Leistungen.

"Die wirtschaftlichen Reserven sind aufgebraucht", so Strehlau. Nun sei ein Schulterschluss mit den Kassen gefragt, um die Finanzierung sicherzustellen. Zudem müssten andere Finanzierungsformen gefunden werden.

Mehr zum Thema
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Organspendeausweis: Mehr Bürger sollen sich Gedanken machen über die Möglichkeit der Organ- und Gewebespende.

Reformpläne geraten ins Stocken

Organspende: Großer Bedarf an Aufklärung, aber kaum Geld