Berufspolitik

Köhlers Gehalt: Grüne kritisieren Ministerium

BERLIN (eb). Die Gehaltserhöhung von KBV-Chef Dr. Andreas Köhler um etwa 35 Prozent auf 350.000 Euro sorgt weiterhin für Streit zwischen den Grünen und dem Bundesgesundheitsministerium.

Veröffentlicht:

Sieben Mal habe die Grünen-Abgeordnete Birgit Bender das BMG aufgefordert, zu den Vorgängen schriftlich Stellung zu nehmen - ohne Erfolg, schreibt "Die Welt".

Das BMG verweist darauf, dass der Vorgang geprüft werde. Bereits im April hatte die Gehaltserhöhung auch in der Ärzteschaft für Aufregung gesorgt.

Der Chef der Vertreterversammlung, Hans-Jochen Weidhaas, hatte die Erhöhung verteidigt.

Mehr zum Thema

Blitzumfrage

Krankenpflegekräfte zu 95 Prozent gegen COVID-19 geimpft

Aktuelles Infektionsgeschehen

Die Corona-Lage in den Städten und Landkreisen

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte und Ärztinnen sowie andere Mitarbeiter der Gesundheitsbranche Zugriff auf mehr Hintergründe, Interviews und Praxis-Tipps.

Jetzt anmelden »Kostenlos registrieren »

Die Newsletter der Ärzte Zeitung

» kostenlos und direkt in Ihr Postfach

Am Morgen: Ihr individueller Themenmix

Zum Feierabend: das tagesaktuelle Telegramm

Newsletter bestellen »

Top-Meldungen
Olaf Scholz ist von der Entscheidung Bayerns, die 2G-Plus-Regel in der Gastronomie nicht umzusetzen, etwas angefressen.

© dpa

Update

Bund-Länder-Beschluss

Lauterbach muss jetzt nationale Teststrategie überarbeiten