Kommentar

Lackmustest für die Ärztegenossen

Von Dirk Schnack Veröffentlicht: 08.12.2008, 05:00 Uhr

Empfindlicher hätte der KV-Ehrenvorsitzende Dr. Klaus Bittmann die KV Schleswig-Holstein kaum treffen können. Während die Körperschaft an der Honorarfront kämpft und die ganze Aufregung der Praxisinhaber über die ernüchternde Honorarreform zu spüren bekommt, legt Bittmann mit seiner Ärztegenossenschaft ausgerechnet einen Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung vor. Über Monate hatte es in dieser Frage zwischen KV und Krankenkassen nichts als Stillstand gegeben.

Während die KV die volle Verantwortung auf die Kassen schob und mangelndes Interesse der Vertragspartner anprangerte, machte die Genossenschaft Nägel mit Köpfen. Ob der Vertrag den Ansprüchen der Ärzte genügt, wird die Resonanz zeigen. Dabei geht es für die Ärztegenossenschaft um mehr als nur um einen Hausarztvertrag mit den BKKen.

Wenn es den Genossen tatsächlich gelingt, jeden zweiten Hausarzt in ganz Norddeutschland zur Teilnahme zu bewegen, würde das von Potenzial für weitere Selektivverträge und für ein Wachstum der Organisation auch außerhalb Schleswig-Holsteins zeugen. Ein Selbstgänger wird das nicht, sondern ein hartes Stück Arbeit. Die Vertragskonditionen bieten keinen Anlass für Jubelstimmung. Seite 4

Lesen Sie dazu auch: 81 Euro für den Arztbesuch im Krankenhaus

Mehr zum Thema

GKV-Finanzen

Zuweisungen an Kassen bleiben 2020 stabil

SARS-CoV-2-Diagnostik

Erster PKV-Anbieter setzt auf Corona-Bot

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

DEGAM

S1-Leitlinie zu COVID-19 aktualisiert

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden