Berufspolitik

Logopädie will in die Akademisierung

Veröffentlicht: 18.03.2010, 14:39 Uhr

FRECHEN (HL). Vertreter der Logopädie-Studiengänge, der Fachschulen und des Deutschen Bundesverbandes für Logopädie haben sich bei einer Fachtagung in Frechen dafür ausgesprochen, dass es neben der additiven Hochschulausbildung künftig auch "grundständige" Logopädie-Studiengänge geben soll. Man sei sich einig, dass eine wissenschaftliche Qualifizierung künftig unumgänglich sei, um den gewachsenen Anforderungen gerecht zu werden.

Mehr zum Thema

PDSG

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

Bundesbürger

72 Prozent sehen E-Patientenakte positiv

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

PDSG

Koalition bringt E-Patientenakte Richtung Versorgung

Dauerbeatmete Kinder: Das kann niemand alleine leisten

Intensivpflege

Dauerbeatmete Kinder: Das kann niemand alleine leisten

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden