Tierärzte fordern

Mehr Risiko-Kontrollen bei Bauern

BREMEN (dpa). Tierärzte fordern mehr risikoorientierte Kontrollen bei Landwirten.

Veröffentlicht: 28.10.2012, 13:22 Uhr

Dafür soll eine bundesweite Datenbank aufgebaut werden, die von Bauern, Tierärzten, Schlachthöfen und dem Handel gespeist wird. Betriebe mit auffällig vielen kranken Tieren wären auf Knopfdruck zu erkennen und könnten häufiger überprüft werden, sagte Professor Eberhard Haunhorst am Freitag auf dem Deutschen Tierärztetag in Bremen.

Basis könnte eine Meldedatenbank für Tiere sein, die um Angaben zu deren Gesundheit ergänzt werden müsste.

Weiter ging es um Notimpfungen im Seuchenfall und die Übertragung von Tierkrankheiten auf den Menschen.

Mehr zum Thema

IQTiG

Qualitätssicherung bekommt neue Führung

Schlagworte
Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Parkhausdeck flugs zur Corona-Praxis umfunktioniert

Kreativität in Zeiten der SARS-CoV-2-Pandemie

Parkhausdeck flugs zur Corona-Praxis umfunktioniert

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

„CoronaUpdate“-Podcast

Was wir jetzt zu COVID-19 erforschen müssen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden