Berufspolitik

Ministerin lobt European Medical School

GÖTTINGEN (bee). Kurz vor dem Start der European Medical School Oldenburg Groningen (EMS) in Oldenburg hat die niedersächsische Wissenschaftsministerin Professor Johanna Wanka den Studiengang ausdrücklich gelobt.

Veröffentlicht: 11.06.2012, 18:09 Uhr

"Es ist ein sehr richtiger Ansatz, der in Oldenburg gemeinsam mit der Fakultät im niederländischen Groningen verfolgt wird", sagte die Ministerin auf dem Medizinischen Fakultätentag in Göttingen.

In einem europäischen Ranking sei die Medizinische Fakultät in Groningen in sieben Kategorien auf dem ersten Platz.

Lob für den neuen Studiengang kam auch von Professor Peter Oberender von der Universität Bayreuth. "Was dort gemacht wird, finde ich super. Es müssen neue Wege gegangen werden", erklärte er in Göttingen.

Die Pläne für die Neugründung der Medical School in Oldenburg wurden in den vergangenen Jahren heftig kritisiert. Zu den Kritikern gehörten vor allem die Landesärztekammer Niedersachsen sowie der Medizinische Fakultätentag.

Mehr zum Thema

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Kommentare

Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar verfassen zu können.
Die Newsletter der Ärzte Zeitung

Lesen Sie alles wichtige aus den Bereichen Medizin, Gesundheitspolitik und Praxis und Wirtschaft.

NEU als Themen abonnierbar: Frauengesundheit und Kindergesundheit

Newsletter bestellen »

Vorteile des Logins

Über unser kostenloses Login erhalten Ärzte, Medizinstudenten, MFA und weitere Personengruppen viele Vorteile.

Die Anmeldung ist mit wenigen Klicks erledigt.

Jetzt anmelden / registrieren »

Top-Meldungen
Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Rettungsschirm

Internisten und MVZ fordern klare Worte der KVen

Diese Website verwendet Cookies. Weitere Informationen zu Cookies und und insbesondere dazu, wie Sie deren Verwendung widersprechen können, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.  Verstanden